Hannes & Kollegen folgen

Praktische Hinweise zum Mindestlohn - Arbeitshilfen und FAQ

News   •   Aug 25, 2015 09:25 CEST

Vor über einem Jahr wurde das Mindestlohngesetzt (MiLoG) beschlossen und noch immer beschäftigt es Arbeitgeber, Arbeitnehmer sowie Steuerberater und Rechtsanwälte. Von Beginn an überwachen und kontrollieren der Zoll und der Prüfdienst der Deutschen Rentenversicherung die Einhaltung der Vorschriften.

Mit diesem Artikel wollen wir Sie auf zwei praktische Arbeitsilfen bzw. Informationsquellen aufmerksam machen:

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales gibt auf der Internetseite "Der-Mindestlohn-wirkt.de" zahlreiche Hilfestellungen und Erläuterungen. Die Internetseite enthält z. B. einen Mindestlohn-Gehaltsrechner, Informationen zu den Branchen in denen auch jetzt schon ein höherer Mindestlohn als 8,50 EUR zu zahlen ist und einen Klickpfad, der zu ermitteln hilft,  wann einem Praktikanten ein Mindestlohn von 8,50 EUR zusteht. Ferner finden Sie dort eine einfach gehaltene App, die es Arbeitnehmern ermöglicht mit Hilfe eine Stempeluhr  Zeitaufzeichnungen digital zu erfassen. Wenn Sie allerdings ein effizientes Tool benötigen, dass Ihnen bei der Zeiterfassung hilft, sprechen Sie uns gern an. Unser Software-Partner, die Eurodata AG stellt Ihnen mit "edtime" ein Programm zur Verfügung, das eng mit unserem Lohnabrechnungsprogramm verknüpft ist.

Den Link zur Internetseite des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales finden Sie im Quellennachweis zu diesem Artikel.

Die ETL Rechtsanwälte haben auf ihrer Homepage eine nützliche Hilfestellung. Dort finden Sie einen ausführlichen Katalog der "Frequently Asked Questions (FAQ") zum Mindestlohn. Den Link dort hin finden Sie ebenfalls im Quellennachweis.

Selbstverständlich sind auch wir beim Mindestlohn  auf dem Laufenden und beantworten gern Ihre Fragen zur Vergütungshöhe oder zu den Dokumentationspflichten.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy