Hannes & Kollegen folgen

Jahressteuergesetz 2018: Stellungnahme des Bundesrats

News   •   Nov 23, 2018 14:00 CET

Aktuelles zum Jahressteuergesetz 2018:

Update: Der Bundesrat hat in seiner Stellungnahme vom 21.09.2018 (Drucksache 372/18) weitreichende Änderungswünsche für das geplante Jahressteuergesetz:

So fordert der Bundesrat unter anderem

  • eine Verzinsung der Steuerstundung nach § 6b Abs. 2a EStG für unterbliebene Reinvestitionen in anderen EU-Mitgliedstaaten.
  • die zusätzliche Steuerbegünstigung für Elektro- und Hybridfahrzeuge (Halbierung des Sachbezugs) auch auf E-Bikes, Pedelecs etc. auszudehnen.
  • Jobtickets aus umweltpolitischen Gründen (ohne Anrechnung auf die Entfernungspauschale!) wieder steuerfrei zu stellen.
  • die Erhöhung der Ehrenamtspauschale von 720 Euro auf 840 Euro.
  • die Erhöhung der Übungsleiterpauschale von 2.400 Euro auf 3.000 Euro.
  • die Erhöhung der (Geringwertige Wirtschaftsgüter) GWG-Grenze von 800 Euro auf 1.000 Euro und Abschaffung der Poolabschreibung für Wirtschaftsgüter, die ab 2019 angeschafft werden.
  • eine Verlängerung der Aufbewahrungsfrist für elektronische Marktplätze von 6 auf 10 Jahre, Entbürokratisierung durch elektronisches Bescheinigungsverfahren sowie Ausdehnung der Haftung bei Bösgläubigkeit der Online-Portalbetreiber (siehe unten "Neuerungen für elektronische Marktplätze").
  • zu prüfen, ob bisher nicht steuerbegünstigte Sportverbände den begünstigten Sportvereinen gleich gestellt werden können.
  • eine gesetzliche Grundlage für Sanierungserträge zu schaffen, die vor dem 8. Februar 2017 ausgesprochen wurden.

Update I (03.08.2018): Die Bundesregierung hat am 01.08.2018 den Entwurf des JStG 2018 beschlossen. Das Gesetzgebungsverfahren wird unter dem neuen Titel "Gesetz zur Vermeidung von Umsatzsteuerausfällen beim Handel mit Waren im Internet und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften" fortgeführt.

Das BMF hat am 26.06.2018 einen ersten Referentenentwurf für das Jahressteuergesetz 2018 vorgelegt. Die Änderungen sind vorwiegend redaktioneller bzw. klarstellender Art. Die wesentlichen Änderungen werden nachfolgend dargestellt:

  • I. Ertragsteuerliche Änderungen (Artikel erscheint am 30.11.2018)
  • II. Umsatzsteuerliche Änderungen (Artikel erscheint am 07.12.2018)

Falls Sie mehr interessante News rundum die Steuer- und Finanzwelt erhalten möchten, so werden Sie unser Netzwerk-Follower durch einen Klick auf diesen Link und bleiben Sie somit immer auf dem aktuellsten Stand!

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy