Hannes & Kollegen folgen

Ausgleichsabgabe wegen Nichtbeschäftigung von schwerbehinderten Menschen

News   •   Mär 10, 2017 08:44 CET

Ausgleichsabgabe für Schwerbeschädigte

Wer in seinem Unternehmen mindestens 20 Arbeitsplätze besetzt, soll laut Sozialgesetzbuch fünf Prozent dieser Stellen schwerbehinderten Menschen zur Verfügung stellen. Wer dies nicht tut, muss eine Ausgleichsabgabe zahlen, deren Höhe sich nach der Betriebsgröße richtet. Betroffene Betriebe sind verpflichtet, die Anzeige bis zum 31. März bei der für sie zuständigen Agentur für Arbeit einzureichen. Anzeigepflicht und Frist gelten in jedem Fall - auch wenn ein Betrieb nicht ausdrücklich zur Abgabe aufgefordert wurde. Allerdings lässt sich die Abgabe reduzieren oder sogar ganz sparen, wenn schwerbehinderte Mitarbeiter mit einem Grad der Behinderung (GdB) von mindestens 50 (oder auch Gleichgestellte mit einem GdB von nur 30 oder 40) mindestens 18 Stunden/Woche beschäftigt werden. Auch wenn Aufträge an anerkannte Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) oder Blindenwerkstätten vergeben wurden, können 50% des Rechnungsbetrages, der auf die Arbeitsleistung der Werkstatt entfallen ist, von der Ausgleichsabgabe abgezogen werden.

Die Abgabe beträgt:

125 Euro bei einer Beschäftigungsquote von 3 % bis weniger als 5 %

220 Euro bei einer Beschäftigungsquote von 2 % bis weniger als 3 %

320 Euro bei einer Beschäftigungsquote von weniger als 2 %

Erleichterungen für „kleinere“ Betriebe:

Arbeitgeber mit 

- jahresdurchschnittlich weniger als 40 Arbeitsplätzen müssen einen schwerbehinderten Menschen beschäftigen; sie zahlen je Monat 125 Euro, wenn sie diesen Pflichtplatz nicht besetzen;

- jahresdurchschnittlich weniger als 60 Arbeitsplätzen müssen 2 Pflichtplätze besetzen; sie zahlen 125 Euro, wenn sie weniger als 2 Pflichtplätze besetzen und 220 Euro, wenn weniger als 1 Pflichtplatz besetzt ist.

Gern erstellen wir Ihnen auf Wunsch die erforderliche Erklärung - rufen Sie uns einfach an.

Für Fragen zum Thema Schwerbehindertenabgabe steht unser Lohnteam Ihnen wie immer gern zur Verfügung.

___________________________________________________________________________________

ETL Hannes & Kollegen, ETL ADVISA Berlin-Wilmersdorf, ETL ADHOGA

Steuerberatungsgesellschaften GmbH, Rankestr. 17, 10789 Berlin

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy